Navigation
Home
Schäfersee
Bilder des Schäfersees
Tiere am Schäfersee
Denkmalschutz
Standortkarte
Öffnungszeiten
Wettervorhersage
Niederschlagsradar
Preise
Flotte
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Denkmalschutz
Etwa 70 Meter westlich des U-Bahnhofs Franz-Neumann-Platz liegt in beinahe kreisrunder Form der Schäfersee. Der Name des Sees stammt von der Schäferei, die sich hier einst befand. Der Schäfer trieb seine Herde auf den Wiesen um den See herum. Bevor man die Schafe schor, wurden sie im Wasser des Sees gewaschen, um die Wolle zu reinigen.
In der Nähe des Sees soll sich der Sage nach einst der Rittersitz Neuenhagen befunden haben, nach dem der von der Residenzstraße abgehende Ritterlandweg benannt ist. Der Schäfersee hat eine Tiefe von sieben Metern. Um die Jahrhundertwende existierte am See noch eine Badeanstalt. Nordwestlich des Schäfersees erinnert die Mudrackzeile daran, dass sich hier an einigen vom See abgetrennten Eisteichen einst die Eisfabrik Mudrack befand. Heute ist der Schäfersee von einem Freizeit- und Erholungspark mit einer südlich anschließenden Fußgängerzone, die 1979 errichtet wurde, umgeben. Der den See einfassende Schäfersee-Park wurde 1922 bis 1928 vom Reinickendorfer Gartenoberinspektor Karl Löwenhagen gebaut und ist heute als Gartendenkmal unter Denkmalschutz gestellt.

Quelle: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung 


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=